Strom an mieter verkaufen Vertrag

Beginnen Sie mit einem neuen Strom- und/oder Gasplan beim Energieversorger Ihrer Wahl. Wenn Energierechnungen in Ihrer Miete enthalten sind, beachten Sie, dass Sie sich zwei Risiken aussetzen: Wenn Sie einen Vorauszahlungszähler haben, sollten Sie immer noch in der Lage sein, Energieversorger mit einer Verschuldung von bis zu 500 USD für Gas und 500 USD für Strom zu wechseln. Die Überraschung kam, als das Stromunternehmen Antonio kontaktierte, um ihm mitzuteilen, dass seine Mieter die letzten Rechnungen nicht bezahlt hatten. Was geschieht jetzt? Wer ist für diese Schulden verantwortlich? Ihr Mietvertrag sollte detailliert dartun, ob Sie oder Ihr Vermieter für die Bezahlung des Gases oder Stroms verantwortlich sind. Dies ist, wenn es ratsam ist, den Stromzähler mit dem Vermieter zu überprüfen, um genau zu wissen, wo der vorherige Verbrauch endet und wo der neue Verbrauch beginnt. Wenn Sie nach dem Verbraucherschutzrecht eine Immobilie vermieten und direkt für die Bezahlung der Gas- und/oder Stromrechnungen verantwortlich sind, haben Sie das Recht, Ihren eigenen Energieversorger zu wählen. Ihr Vermieter oder Vermieter sollte dies nicht unzumutbar verhindern. Ihr Vermieter kann Ihnen Energie in Rechnung stellen, wenn dies in Ihrem Mietvertrag ausdrücklich angegeben ist. Wenn Ihr Vertrag besagt, dass Sie Ihre Energierechnungen an Ihren Vermieter bezahlen müssen, dann sind Sie nicht verpflichtet, etwas an Ihren Energieversorger zu zahlen.

Wenn es um den Wechsel von Energieversorgern geht, hindern eine Reihe städtischer Mythen die Mieter weiterhin daran, ein besseres Angebot zu finden. Nach einer gewissen Zeit verließen die Mieter das Land. Sie verließen die Wohnung in einwandfreiem Zustand und der Mietvertrag wurde problemlos gekündigt. Wenn weder der Eigentümer noch der neue Besetzer sich bereit erklärt, dieses Dokument zu unterzeichnen, wenden Sie sich an Ihren Verteilernetzbetreiber (DNO) und stellen Sie die Aufforderung, das Messgerät zu schließen (völlig kostenlos). Dadurch wird verhindert, dass Ihnen der spätere Verbrauch von Gas oder Strom in Rechnung gestellt wird. Wenn Sie Mieter sind und Ihre Energierechnungen sparen möchten, können Sie den Energieversorger wechseln, es sei denn, Ihr Vermieter zahlt die Gebühren. Die Tatsache, dass Sie nicht Eigentümer der Immobilie sind, in der Sie leben, hat keinen Einfluss auf Ihre Wechselrechte. Wenn Sie gerade in eine gemietete Immobilie mit Einem Vorauszahlungszähler gezogen sind, stellen Sie sicher, dass Sie – oder Ihr Vermieter, wenn er für die Bezahlung der Rechnungen verantwortlich ist – Ihren Lieferanten sofort über den neuen Mietvertrag informieren. Dies ist so können Sie sicher sein, dass Sie die richtigen Sätze zahlen und nicht die Schulden eines ehemaligen Mieters zurückzahlen. Keine Sorge, Vermieter können Ihnen nicht berechnen, was sie wollen! Es gibt einen maximalen Preis, den Mieter berechnet werden können und dies wird der maximale Wiederverkaufspreis genannt. Diese Gebühr ist gesetzlich festgelegt und hängt davon ab, wie Ihr Energieverbrauch erfasst wird. Es ist ratsam, dass die Person, die die Dienstleistung genießt, der Titelinhaber des Vertrages ist.

Mit anderen Worten: Wenn die Dinge richtig gemacht würden, wäre der Stromvertrag nicht im Namen Antonios, sondern im Namen seines Mieters. Für viele bietet das Studentenleben eine erste Erfahrung bei der Anmietung eines Hauses. Es stellt auch oft eine Zeit dar, in der die Mittel besonders knapp sein können, daher sollte das Kürzen Ihrer Rechnungen eine Priorität sein. Das bedeutet, dass Antonio nicht die Schulden bezahlen muss, die sie zurückgelassen haben. Seine Mieter werden es früher oder später bezahlen müssen. Bitten Sie den neuen Mieter, ein Formular zu unterzeichnen, das die Energieversorgung übernimmt. Dieses Energieübertragungsdokument muss ausgefüllt werden, wenn ein neuer Besetzer den Strom und/oder Erdgas, der eine Immobilie liefert, übernimmt. Wenn Sie sich entscheiden, auszuziehen, können Sie einen Blick auf unsere Umzug nach Hause Gas und Strom-Guide für Antworten auf alle Fragen, die Sie haben können.